Dick, breit und stolz.

Zum Jahresende eines meiner Lieblingsbilder aus der Produktion dieses Jahres. Ich wünsche allen Leserinnen dieses Blogs etwas von der Ausstrahlung, der Präsenz und dem dicken Stolz (viel schöner englisch: fat pride) dieser Dame für das neue Jahr. Und den Lesern wünsche ich, dass sie dazu beitragen, dass dicke Frauen in ihrer Gegenwart diese Anerkennung und diese Ausstrahlung bekommen.

1412_advent2

Advertisements

Alle Jahre wieder: Weihnachtsbrunch

Einmal im Jahr trifft sich die Familie zum Weihnachtsbrunch. Ein üppiges Frühstück, das nahtlos ins Mittagessen übergeht. Die Schlemmerei ist bei vielen Familienmitgliedern mit halbherzigen Klagen über die Fülle verbunden, aber beim Futtern sind sie doch alle dabei. Er freut sich regelmäßig auf Corinna seine Cousine, die bei den Klagen kaum, beim Schlemmen umso mehr dabei ist. Es ist deutlich, dass sie nicht nur einmal im Jahr zum ausgiebigen Brunchen geht.

Vor drei Jahren kam sie noch alleine mit ihren Eltern, sie studierte. Sie ließ es sich sichtlich schmecken, ging nochmals und nochmals zum Buffet, auch als alle anderen schon längst bis obenhin voll waren. Etwas hilflose Reaktionen ihrer Eltern: Meinst Du nicht, dass es genug ist? Jetzt ist es aber gut. Sie ließ sich aber nicht abhalten: Lasst mich halt, mir schmeckt es eben. Die verwunderten Blicke der anderen schien sie fast zu genießen und unterhielt sich angeregt mit ihrer Tante Marianne, die selbst überaus rund war.

1410_bilderIm nächsten Jahr war Corinna nicht von der Partie, Auslandssemester in den USA. Dass sie dort zunähme, davon war die Rede. Ihr mache es anscheinend nichts, berichteten die Eltern, dort gäbe es viele junge dicke Frauen. Umso gespannter war er im Jahr darauf, hatte sich schon erkundigt: Ja, sie sei wieder bei der Weihnachtsschlemmerei dabei.

Sie kam nicht allein, ein junger Mann kam mit, ihr Freund. Und dass der sie nicht trotz, sondern wegen ihrer Rundungen liebte, war deutlich zu sehen. Weiterlesen

Trio grande

Drei überaus wohlgenährte Damen – und drei überaus kleine Musikinstrumente: Das famose „Trio Grande“. Witzige und fröhliche Volxmusik von Prachtfrauen. Die Konzerte sind ausverkauft, die Videos gehen noch besser über die Ladentheke als die CDs: Ihre Auftritte sind opulente Gesamtkunstwerke. Hier die drei Künstlerinnen:

1408_skizze   1410_Herbst__0005

 

 

 

 

 

 

 

Links Beatrice am Banjo und rechts Francoise mit den Flöten. Und schließlich, die dickste, gewaltigste, größte der Dreien… Weiterlesen

Bauchplatz

Dieses Bild wurde inspiriert von einem tollen Foto von Ulli (hier ihr FB-Profil), die ihren dicken Körper sichtlich liebt.

1411_sweetcandy

Ich stelle mir vor, in ihrem Stammlokal gäbe es einen Wirt, der ihr mit Freuden auftischt und wach ihr Bauchwachstum verfolgt. Einen Wirt, der dafür sorgt, dass an ihrem Stammplatz der Tisch halbkreisartig ausgeschnitten ist, so dass sie ihren weichen Bauch, ihre mit leckersten Speisen aufgerundete Prachtwampe gut unterbringt: Ein extra Bauchplatz. Einen Wirt, der den Tisch nicht lange leer lässt, sondern leckere und üppige Speisen auffährt und ihrer Lust am Schlemmen entgegenkommt.