Abendgarderobe üppig II

Diese beiden Damen sind etwas später zum Galadinner dazugekommen. Die zweite sprengt bald ihr knappes leichtes Kleid, ihre schwellenden Formen bringen den Stoff an die Grenze seines Haltevermögens. Das wäre in meiner üppigen Gegenwelt aber kein Zeichen schlechten, sondern im Gegenteil ein Zeichen erotisch-erlesenen Geschmacks. Nur schicke Schuhe sollte sie sich noch anziehen.

1410_abendgarderobe3    1410_abendgarderobe4

Advertisements

Abendgarderobe üppig I

In meiner dicken Gegenwelt sind sie absolute Schönheitsköniginnen, diese beiden Damen. Die Bilder könnten bei einem Galadinner entstanden sein: Ein rauschender Abend, mit fulminanter Live-Musik und einem üppigen Menu, mit erotischen Blicken und Flirts, mit wunderdicken wohlgerundeten Frauen, deren schönste hier gezeigt werden. Fortsetzung folgt.

1410_abendgarderobe1    1410_abendgarderobe2

Kleinstadtnachmittag

1409_weiden2

Es war im Sommer diesen Jahres. Ich hatte nach einem Termin in einer süddeutschen Kleinstadt einen halben Tag Zeit bis zum nächsten Termin. Setzte mich in ein Straßencafe, um Mails zu bearbeiten und den einen oder anderen Text zu schreiben.

Und hatte richtig Glück: Im Laufe der drei Stunden, die ich da saß und arbeitete, kamen sicher fünf oder sechs auffallend wohlgerundete Frauen vorbei. Die, die das Bild oben inspiriert hatte, ging gleich drei Mal vorbei, mit ihrer etwas schlankeren Freundin: Was für eine dicke und schwere Pracht! Wie  ungeniert sie ihren wohlgerundeten Bauch und ihre vollen Hüften zeigte, gefiel mir sehr.

Abends im Hotel entstand die Skizze oben aus der Erinnerung, zugegebenermaßen etwas aufgerundet. Ich weiß nicht, ob sie mich wahrgenommen hatte; ich werde sie mit offenen Augen angesehen und aufgenommen haben. Ob sie das als Starren empfunden hat – oder als Interesse?

Ich überlege mir zuweilen, ob und wie ich in so einer Situation einer wunderrunden Frau sagen könnte, dass sie mir gefällt. Fast immer komme ich mir dann aber viel zu plump vor – kein Mut, ich lasse es. So bekommt sie es möglicherweise nur zufällig und indirekt hier mit, dass ich sie schlicht super fand.

Nachfolgend… Weiterlesen

Daumen hoch.

Ich bin jetzt mit der RundenKunst auch bei Facebook unterwegs. Im Wesentlichen leite ich dort meine Beiträge von hier weiter, um etwas mehr Menschen (FacebookFreunde) zu erreichen. Hin und wieder teile ich dort auch ein anderes Bild, das mir gefällt, oder stelle ein paar Uralt-Bildchen aus der Tiefe von rundekunst.de ins Netz. Für Interessentinnen und -enten:

PeterB@FB

Spaß gemacht hat es mir, meine Version des erhobenen Facebook-Daumens zu entwerfen: Üppige dicke Arme, fröhliche runde Gesichter – und Thumbs up!

1411_thumbs_up1411_thumbs-up2

 

 

Bea Maxima: Der Erfolg

Der Durchbruch für Bea Maxima als Supergrößenmodell („Tolle Mode für volle Frauen“) kam mit einem Outfit, das auf den ersten Blick gar nicht nach Erfolg aussah: ihrer Latzhosen-Gärtnerinnen-Kollektion. Unspektakulär-schlicht die Kombination eines weiten hellen T-Shirts mit einer Latzhose aus kräftigem beanspruchbarem Stoff. „Üppige Maße lässig gefasst“, textete ein Modeblatt, „Praller Überfluss knapp gebändigt“, so ein anderes, „Erotische Fülle atemberaubend gezeigt“, ein drittes. Bald folgten Auftritte bei verschiedenen Fashion-Shows. Und bald folgten weitere Entwürfe.

1409_bea5

Hier… Weiterlesen

Bottom heavy

Ein Auftragswerk. Sie nannte sich Bottomheavy. Sie sandte mir ihr Bild zu. Ich könne gerne etwas aufrunden, das Bild sei schon etwas älter, sie mittlerweile um einiges runder. Ihr gefiel das Bild außerordentlich: So schön rund habe sie sich noch nie gesehen. Ihr Freund sei ganz aus dem Häuschen gewesen. Mich hat das sehr gefreut – nicht immer gelingt ein Auftragswerk so zufriedenstellend. Gerne wieder, Bottomheavy.

1410_bottomheavy