Amazonen

English translation

„Amazonen im engeren Sinne ist der Name, den die Griechen einem in den Mythen matriarchalisch organisierten, angeblich in Anatolien und am Ostufer des Schwarzen Meeres lebenden Frauenvolk gaben. Später wurde dieser Name auch für ein mythisches Frauenvolk in Nordafrika verwendet“. So Wikipedia aktuell.
Amazonen im hier gebrauchten Sinne ist der Name eines Frauenvolks in uralten Zeiten, das nach der Devise lebte, die später als Postkartenweisheit überlebte: „Stell dir die Welt ohne Männer vor: Keine Verbrechen, keine Kriege, lauter dicke und glückliche Frauen!“ Nachdem es damals aber Männer gab, waren jene Frauen bereit, ihre üppige Welt mit Waffengewalt zu verteidigen, wenigstens die Vier auf den Bildern. Wenn Sei dabei nur nicht so rundum glücklich und prächtig ausgesehen hätten… ob das ihr schwacher Punkt war? – Einige Erläuterungen zu den vier Wachhaberinnen untenstehend.

  • Müde vom vielen Wachen setzte sie sich auf den Stein… und dachte an die vielen Leckereien, die sie nach der Arbeit würde genießen können.
  • Sie hatte die Waffe gewählt, mit der sie aus der Ferne wirksam werden konnte, da sie wegen ihres prächtigen Bauches nicht mehr so beweglich war.
  • Mit ihrer Lanze stand sie da – gerade, selbstbewusst und aufrecht. Aber ihr weicher üppiger Körper war alles andere als schmal wie eine Lanze…
  • „Halt!“ – Weswegen sie noch den Speer brauchte, ist schleierhaft. Ihre wohlgenährte Breite und Präsenz hätte Fremde auch so zurückgewiesen.

2 Kommentare zu “Amazonen

  1. Chris sagt:

    Mal wieder tolle Bilder…
    Nur schade, dass die Amazone auf dem Stein so schüchtern ist – sie schickt die Bogenschützin vor.

  2. GeekyBiBabe sagt:

    In a narrow sense, „Amazon“ is the name given by the Greeks to a mythological, matriarchically organized nation of women, who ostensibly lived in Anatolia and along the east coast of the Black Sea. Later, this name would also be used for a mythical nation of women in North Africa, according to Wikipedia.

    In the sense used here, „Amazon“ is the name of a nation of women in prehistoric times, who lived by a motto that later survived as a slogan on post cards: „Imagine a world without men: no crime, no wars, just fat, happy women!“ But since there were men at that time, the women were prepared to defend their opulent world with force — at least the four in these pictures. If only they hadn’t looked so entirely happy and fulfilled… perhaps that was their weak point? A few additional thoughts on the four lookouts:

    * Tired from keeping watch, she sat down on the stone… and thought of the many delicacies that she would be able to enjoy after work.

    * She chose this weapon, with which she could be effective from a distance, because she was no longer very agile due to her glorious belly.

    * She stood there with her lance — straight, self-confident, and upright. But her soft, ample body was anything but slender as a lance…

    * „Stop!“ — Why she even needed the spear is incomprehensible. Her well-nourished breadth and presence would have warned off strangers all by themselves.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s