Noch mehr Kohle

…diesmal in der Gestalt von wohlgeformten Bäuchen. Ein eher kleines Bäuchlein in der Mitte, ein üppiger Oberbauch, der sich über den Hosenbund wölbt, links. Und eine weiche runde Walze rechts (oder unten, je nach Browser). Das letzte Bild ist inspiriert von der liebsten dicken Frau, die ich kenne und die mir sehr nahe ist :-).

Starker OberbauchKleiner wohlgeformter BauchWeiche Walze

Advertisements

Am Tresen…

…saß sie und wartete auf einen Drink. Er saß weiter hinten und spendierte ihr einen. Dazu leckeres Essen. Und ein gutes Gespräch. Es war nicht das letzte Mal, dass sie hier saß. Aber das letzte Mal, dass sie hier alleine saß.

(…das Bild ist schon 4 Jahre alt, die Sache soll, so sagt man, zum Glück immer wieder vorkommen.)

Am Tresen

Mehr Kohle

Wieder einige Kohlezeichnungen. Weswegen die zweite Dame so nachdenklich da sitzt? PIN-Nummer vergessen? Die Telefonnummer des Mannes verloren, der sie gestern so nett und direkt angesprochen hatte? Überlegt sie sich, ob sie langsam ans Abnehmen gehen soll nach der lustvollen Völlerei der letzten Monate? Oder doch weiter das Leben genießen, auf die Gefahr hin, noch etwas zuzunehmen? Die dritte Dame hat diese Entscheidung hinter sich und spürt ihren üppigen, gut gefüllten und wohlgeformten Bauch auf ihren breiten Schenkeln liegen. Und es ist gut so.

Schreitende  Knieende  Sitzende

Silke 1981

Es ist ewig her. Ich weiß nur noch, dass sie Silke hieß. Und in meinen Augen sehr erotisch und begehrenswert war. Damals hätte ich mich nie getraut sie anzusprechen. Zu selbstbewusst, zu erwachsen, zu reif schien sie mir zu sein. Es muss im Umfeld des Abis gewesen sein, als ich sie zum letzten Mal sah, ich glaube beim Abiball im Juni 1981 (im Saal des Ratskellers). Meine Erinnerungen an sie verdichten sich in diesem Bild: Drall, üppig, selbstbewusst udn faszinierend. Keine Ahnung, ob es sie noch gibt. Wenn ja, bitte gelegentlich melden ;-).

Silke 1981