Ostereierbonus

0904_blog5

Frauke liebt es seit einigen Jahren, mit Tusche feine Ornamente auf Papierostereier zu zaubern. Ich kann überall arbeiten, sagt sie, habe ich doch meine kleine Arbeitsfläche immer dabei. Fast noch mehr aber liebt sie nach eigenem Bekunden das, was in die Papierostereier gefüllt werden könnte, bei ihr dort aber kaum jemals landet: Nougat, Pralinen und Marzipan. Ich muss schießlich meinen mobilen Arbeitsplatz pflegen, sagt sie und streicht über ihren wohlgefüllten Bauch.

Advertisements

Passionsskizzen

Passionsskizze10904_blog20904_blog300010904_blog31In der Passionszeit dieses Jahres bin ich nach längerer Pause wieder einmal zum Zeichnen gekommen. Vier Ganzkörperskizzen, inspiriert von real existierenden Frauen, die ich – meist irgendwo unterwegs – gesehen habe. Klar: Kopfkino. Die „Vorbilder“ haben etwas in mir ausgelöst und waren selbst nicht ganz so üppig, wie ich sie hier darstelle (was im wirklichen Leben ja auch schlicht und einfach gut so ist). Nun, was sie auslösen, ist Fantasie und Traum – und da sehe ich gerne über die Einschränkungen und Grenzen hinweg und zeichne, was und wie mir gefällt…

Die Kellnerin mit ihrer Schürze etwa sah ich in einem Restaurant in Heidelberg, die Führungsfrau mit gestreifter Hose in einem Büro in Dresden. Sie würden sich hier sicher nicht wiedererkennen… Mir haben sie im wahren Leben gut gefallen – und so, in meiner Fantasieversion auch. Frohe Ostern!